Versicherungsforen-Themendossier 1/2017: IDD: Steuern durch stürmische See – Noch 13 Monate bis zum Zielhafen

Das neue Jahr beginnt mit viel Arbeit für die Vesicherungsvertriebe. Im Februar 2016 veröffentlichte das Europäische Parlament die Insurance Distribution Directive (IDD), welche neue Richtlinien über den Versicherungsvertrieb festlegt. Der Referentenentwurf zum Umsetzungsverfahren in Deutschland liegt seit November 2016 vor. Versicherern und Vermittlern bleiben nun nur noch 13 Monate, die Regelungen zu implementieren. Unser Themendossier gibt einen Einblick in die Themen und Herausforderungen, denen sich der Versicherungsvertrieb stellen muss.

Im ersten Beitrag gibt Diana Ehrenberg, Versicherungsforen Leipzig, eine Einführung zum Thema IDD und stellt die Kernthemen der Richtlinie vor.

Im anschließenden Interview verrät Professor Matthias Beenken, Fachhochschule Dortmund, worauf sich Versicherer und Vermittler im Zuge der Umsetzung der IDD einstellen müssen und wagt gleichzeitig einen Blick in die Zukunft des Versicherungsvertriebs.

Jürgen Schulz, Maklerforen Leipzig, wirft einen recht kritischen Blick auf die Richtlinie aus Sicht der Maklerschaft und wirft die Frage auf, ob der Verbraucherschutz zu weit geht.

Die IDD reguliert auch die Aus- und Weiterbildung von am Vertrieb beteiligten Mitarbeitern. Aufgrund dieser recht weitgefassten Definition, müssen zukünftig viel mehr Mitarbeiter geschult werden als bisher. Eine Herausforderung, die nicht unterschätzt werden darf, weiß Reinhardt Lüger, 3L-Consult, und zeigt die wichtigsten Fragen auf, mit denen sich die Unternehmen diesbezüglich auseinandersetzen müssen.

Weiterhin enthält die IDD auch Ausführungen zum sogenannten Produktfreigabeverfahren (Product Oversight & Governance Guidelines, POG), welches für jedes einzelne Versicherungsprodukt die interne Freigabe zum Vertrieb regelt. Kirsten Müller, Versicherungsforen Leipzig, gibt einen Überblick über die diesbezüglichen Anforderungen.

Wir wünschen Ihnen eine spannende Lektüre!

IMPRESSUM

Feedback zum vorliegenden Themendossier

Wenn Sie uns Ihre Meinung mitteilen möchten, würde uns das sehr freuen. Vielleicht gibt es ja ein spezielles Thema, über das Sie im Themendossier einmal lesen möchten? Haben Sie weitere Fragen und Anregungen oder Anlass zur Kritik? In jedem Fall freuen wir uns über eine Nachricht von Ihnen. Bitte senden Sie Ihre Kommentare an

Magdalena Dröse
T +49 341 98988-225
E magdalena.droese@versicherungsforen.net

Wenn Sie das Themendossier nicht mehr empfangen möchten, klicken Sie bitte hier Themendossier abbestellen