Solvency II

Solvency II, seit dem 1. Januar 2016 in Kraft, modernisiert und harmonisiert die Versicherungsaufsicht in Europa. Gemäß Säule 1 müssen die Unternehmen eine aufsichtsrechtliche Kapitalanforderung (SCR) berechnen, Säule 2 beinhaltet qualitative Anforderungen an die Geschäftsorganisation und Säule 3 verpflichtet die Versicherer zur Berichterstattung gegenüber Aufsicht und Öffentlichkeit.

Die damit verbundenen Herausforderungen stehen im Fokus der Vorträge und Diskussionen dieser User Group. Zusätzliche Impulse aus der Praxis fließen durch die fachliche Leitung von Frank Romeike ein, der als Geschäftsführer der RiskNET GmbH über langjährige Erfahrungen zum Thema Solvency II verfügt.

Zielgruppe

Die User Group richtet sich an Mitarbeiter aus den Abteilungen Risikomanagement und -steuerung, (Risiko-) Controlling, Unternehmensplanung und -entwicklung, Rechnungslegung und Berichtswesen.

  • Mitglieder
  • Nächstes Arbeitstreffen
  • Konditionen
  • Themen/Vorträge

Termin des 28. Arbeitstreffens

24./25. Oktober 2019 in Berlin

Themenschwerpunkte

  • Konkrete Ausprägung des Limitsystems
  • Umsetzung der VAIT vs. Risikomanagement
  • Austausch zu BaFin-Rückmeldungen
  • Auswirkungen des Standardformel-Reviews
  • Quantifizierungsmethodik für Operationelle Risiken

Veranstaltungsort

Deloitte Greenhouse Berlin
Kurfürstendamm 23 | 10719 Berlin

Übernachtungsmöglichkeiten

Aufgrund von Engpässen in den Hotels im Umkreis des Veranstaltungsortes empfehlen wir Ihnen schnellstmöglich ein Hotelzimmer in Berlin zu buchen.
Den Teilnehmern des 28. Arbeitstreffens stellen wir folgendes Hotelkontingent zur Selbstbuchung zur Verfügung.

Best Western Plus Plaza Berlin Kurfürstendamm
Kurfürstendamm 203 | 10719 Berlin

T +49 40 524 79 530

E reservierung@plazahotels.de

P 156,00 EUR/Nacht im Einzelzimmer (inkl. Frühstück) oder 166,00 EUR/Nacht im Doppelzimmer zur Einzelnutzung (inkl. Frühstück)

Bis zum 25. September 2019, 12 Uhr auf Anfrage und Verfügbarkeit unter dem Stichwort "Versicherungsforen" buchbar.

Leistungen einer Mitgliedschaft

  • 2 Arbeitstreffen à 2 Tage pro Jahr

  • Aktuelle Informationen rund um den Themenbereich.

  • Alle Vorträge der Arbeitstreffen im geschützter Download-Bereich

  • Themenspezialisierung in zusätzlichen Arbeitsgruppen zu vergünstigten Konditionen

  • Feste Ansprechpartner in Leipzig

Wie Sie von der User Group profitieren

  • Während der zweitägigen Arbeitstreffen können Sie mit Fachkollegen anderer Unternehmen in einen intensiven Erfahrungsaustausch treten.
  • Sie bekommen ein Gefühl dafür, wo Ihr Unternehmen im Verhältnis zur Branche steht.
  • Durch zielgerechte Moderation unserer kompetenten Fachteams und die Begrenzung auf eine limitierte Gruppengröße sorgen wir für einen hohen Diskussionsanteil.
  • Sie treffen eingeladene Experten und Wissenschaftler und treten in ein Netzwerk ein.
  • Aktuelle Studienergebnisse und wissenschaftliche Fragestellungen werden Ihnen regelmäßig vorgestellt und diskutiert.
  • In Diskussionsrunden und Workshops erweitern Sie Ihr Wissen und erhalten neue Impulse für Ihre Arbeit.
  • Die Inhalte der Arbeitstreffen können Sie durch Ihre Themenwünsche mitgestalten.

Preise

 

Preise*

Ermäßigter Preis für Forenpartner*

*zzgl. MwSt.

Versicherungsunternehmen
Mitgliedschaft pro Halbjahr
Teilnahmegebühr für den 2. Teilnehmer


1240 EUR
290 EUR


990 EUR
240 EUR

Nicht-Versicherungsunternehmen
Mitgliedschaft pro Halbjahr
Teilnahmegebühr für den 2. Teilnehmer


1690 EUR
490 EUR


1440 EUR
440 EUR

27. Arbeitstreffen am 16./17. Mai 2019 in Leipzig

  • Operationelle Risiken und deren Modellierung
  • RSR: Erfahrungen mit dem Änderungsbericht
  • Fristverkürzung in der Berichterstattung: Beschleunigungsprozesse / Fast Close
  • ALM: Prozesse und Tools

26. Arbeitstreffen am 14./15. November 2018 in Leipzig

  • Risikomanagement im Kontext Unternehmenssteuerung / Wertorientierte Steuerung
  • Asset-Liability-Management unter Solvency II
  • Austausch über BaFin-Feedback zu den Berichten 2017
  • Effizienzsteigerung im Berichtswesen

25. Arbeitstreffen am 12./13. April 2018 in Walldorf

  • Berichterstattung: Standardisierung, Harmonisierung, Best Practice
  • Digitalisierung und Disruption: Herausforderungen für das Risikomanagement
  • ORSA: GSB und Steuerung
  • Operationelle Risiken und Risikokultur

Vortragsdownload für Mitglieder

Fachliche Leiterin

Franziska Bach, Referentin Team Aktuariat, Produkt- & Risikomanagement
Bild von Franziska  Bach

Organisatorische Leiterin

Lisa Rühle, Referentin Geschäftsbereich Veranstaltungen
Bild von Lisa Rühle

Downloads